Termine

03.05. - 25.10.2019
Ausstellung: Gottfried Schüler - Magie der Natur
Ausstellung mit Werken von Gottfried Schüler (1923 - 1999) - Malerei & Grafik" in der Galerie in der Filiale der Sparkasse Vogtland im Schloss Falkenstein.

 

24.06. - 30.06.2019 (Mo. - So.)
Offenes Atelier Blechschmidt
In dieser Woche können Interessierte dem Künstlerehepaar täglich von 10 bis 18 Uhr beim Arbeiten im Atelier über die Schulter schauen
06.09. - 28.09.2019
Ausstellung: Horst Eczko - Grafik
Galerie "Aal am Stil", Falkenstein, Hauptstraße 18.
06.09.-19 Uhr Vernissage und anschließend 3. Kunststammtisch mit Horst Eczko.


Gottfried Schüler - Magie der Natur - Ausstellung vom 03.05. - 25.10.2019


Ausstellungseröffnung "Magie der Natur" - Gottfried Schüler (1923-1999)

mit einer Festveranstaltung am 03. Mai 2019,

18.00 Uhr in der Galerie im Schloss Falkenstein

Fotos: falkart e.V.

Die ganze Welt schaut in diesen Tagen nach Weimar  -  vor 100 Jahren 1919 wurde in Weimar das Bauhaus gegründet. Auch Künstler unserer Region, so z. B. der gebürtige Falkensteiner Otto Müller – Eibenstock und der Dorfstädter Künstler Max Eismann begeisterten sich für die neuen Herangehensweisen der Künstler des Bauhauses.

Der Kunstförderverein falkart e.V. nimmt die Bauhausfestlichkeiten zum Anlass und zeigt bis zum 25. Oktober in der Galerie im Falkensteiner Schloss in Kooperation mit der Sparkassen-Geschäftsstelle eine große Einzelausstellung mit Werken des in Falkenstein geborenen und aufgewachsenen Künstlers Gottfried Schüler. Er war in Künstlerkreisen gut bekannt und studierte und lehrte seit 1946 in Weimar an der jetzigen "Bauhaus-Universität".

Die Ausstellung „Gottfried Schüler (1923 - 1999) – Malerei & Grafik“ wurde mit einer Festveranstaltung am 3. Mai 2019, 18:00 Uhr in der Galerie im Schloss Falkenstein eröffnet. Die Weimarer Galeristin Frau Elke Gatz-Hengst (Foto mitte) hielt die Laudatio. Christoph Schüler (Foto rechts), Sohn des Künstlers, sagte, dass die Auswahl der Werke seines Vaters nicht einfach gewesen sei, weil dessen Lebenswerk so umfangreich war.

Besonderer Dank gebührt Frau Adler von der Sparkasse Vogtland, dem Trio Sax der Musikschule Rodewisch für die musikalische Umrahmung sowie Rainer Döhling und Wolfgang Blechschmidt vom Kunstförderverein.