Online-Galerie des Kunstförderverein falkart e.V.




Christian-Frank Knobloch

seit 2007 künstlerisch tätig

Mein künstlerisches Wirken begrenzt sich auf das Abstrakte. In dieser Welt fühle ich mich wohl. Jedes Werk wird beeinflusst von meinen Gefühlen, Situationen oder das politische Geschehen in der Welt. Ich habe nie ein Bild vor Augen, jedes Werk entsteht spontan. Ich male nur noch selten mit Pinsel, stattdessen male ich mit Schleifpapier, Folie, Eiskratzer oder Papier, nur so kann ich die Farbe spüren und verarbeiten. Durch ausprobieren und kombinieren verschiedener Arten von Farben entstehen so Werke in denen man sich verlieren kann. Ich bin davon überzeugt, dass sich der Betrachter wieder in die Bilder hinein Denken muss, ohne das sich der Künstler rechtfertigen muss, was er gerade darüber gedacht hat oder worum es sich in diesem Gemälde handelt. Meine Bilder sollen wieder für Fantasie in den Köpfen der Betrachter sorgen, was mir auch gelingt. Kunst soll bewegen, den kreativen Geist beflügeln, daran arbeite ich.

2020 treibe ich den Entstehungsprozess meiner Bilder auf die Spitze, in dem ich in völliger Dunkelheit und Stille meiner Intuition freien Lauf lasse.

Ein weiterer Ansatz, entsteht aus der Bewegung einer hängenden

Figur“ und herab tropfen von Farbe, sowie das manipulieren der Leinwand durch mich oder weiterer Gegenstände.

https://www.gedankenreichtum.com/