Liebe Besucher

falkart jetzt auch auf Facebook

Junge Menschen und Kunst - passt das?  Ja, denn  Kunst kann bekanntlich auch anders.

falkart – dahinter steckt ein spitzfindiges Konzept von engagierten Falkensteinern u.a. aus den Bereichen Kunst, Gewerbe und Einrichtungen der Stadt Falkenstein im Vogtland.

Junge Menschen an Kunst heranführen, ihre Verbindung und Liebe zur Heimat fördern und ein Stück (Kunst)Geschichte kennen lernen, das sind die Hauptanliegen dieses Projektes. Sehen Sie selbst:

Ich freue mich sehr, dass es so vielen Falkensteinern wichtig ist, dass Nachlässe unserer Künstler wie Walter Dietrich oder Walter Thomas nicht verloren gehen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Und wenn dabei noch ganz viele Jugendliche helfen, ist das für uns alle von besonderer Bedeutung.

Schnell wird klar, die Ideen des Projektes falkart sind an den Interessen der jungen Leute orientiert, der technische Fortschritt hat auch hier nicht halt macht.

Filmprojekt, Flyer oder Webseite sind Teil des Konzeptes und kommen bei den jungen Leuten gut an.

Ich wünsche mir, dass ganz viele aufgeschlossene junge und ältere Mitbürger dieses Projekt begleiten und unterstützen und damit ein wenig mehr Falkensteiner Identität in unser aller Leben bringen.

A. Rauchalles
Bürgermeister

Mehr Videos zum Projekt (hier)

Gotthard Schettler Ehrung 2017

Erstes Künstlertreffen zur Vorbereitung der falkart-Ausstellung "Medizin Kunst" und Erstellung eines umfangreichen Kataloges "Hommage Schettler 1917-2017"

 

Erinnerung an einen großen Mediziner
Professor Dr. med. Dr. h. c. mult. Gotthard Schettler,
einer der weltweit bekanntesten Internisten der Nachkriegszeit
würde im April 2017 seinen 100. Geburtstag feiern.
Er wurde am 13. April 1917 in der damaligen Textilarbeiterstadt Falkenstein im Vogtland geboren.
Eine besondere Ehrung erhielt Professor Schettler anlässlich seines 75. Geburtstages. Seine Vogtländische Geburtsstadt Falkenstein ehrte sein humanistisches Engagements mit der Würde der Ehrenbürgerschaft.
Professor Gotthard Schettler verstarb am 20. April 1996 in Heidelberg.
Seine gelebte Einheit als Arzt, Wissenschaftler, Kunstliebhaber und Lehrer war vielen Vorbild.
Schettler war trotz seiner umfangreichen, wissenschaftlichen Betätigungen ein sehr gesuchter und beliebter Arzt geblieben, dem viele Patienten Jahre, fast schon Jahrzehntelang vertrauten und folgten.
In Absprache mit seiner Familie möchten die Initiative falkart , die Interessengemeinschaft „Blauer Punkt e.V.“ und seine Geburtsstadt Falkenstein eine Würdigung in verschiedenster Weise, anlässlich seines 100. Geburtstages im April 2017 begehen.
Aus Anlass der Verdienste und des 100. Geburtstages von Prof. Dr. Gotthard Schettlerund und den dazu stattfindenden Feierlichkeiten, beabsichtigt die Initiative falkart zum Leben und Werk des großen Humanisten Prof. Dr. Schettler eine Hommage, unter anderem auch mit den an der Ausstellung beteiligten Künstlern (Vita und eine Abbildung eines Ihrer Werke) in Form eines umfassenden Kataloges herauszugeben. An der Ausstellung werden 20 Künstler aus der Region beteiligt sein. Die Vernissage findet am 07.04.2017 - 18:00 Uhr in der falkart-Galerie im Falkensteiner Schloss (Sparkasse) statt.

 

Künstler aus dem Raum Falkenstein

Aktuelles