Künstler aus Falkenstein/Vogtl. (WIDER DES VERGESSENS)

In unserer vogtländischen Region wurden durch eine blühende Textilindustrie (1900-1990) auch Arbeitsplätze für Künstler geschaffen. Leider sind viele Künstler und Künstlerinnen und deren Arbeiten in Vergessenheit geraten. Die einst blühende Textil-Industrie hat nach der Wende 1989 Brachen hinterlassen, einige von ihnen hat sich die Natur zurück erobert. Vom größten Betrieb der Stadt Falkenstein, der FALGARD (Falkensteiner Gardinenfabriken) ist fast nichts mehr übrig.

Jedoch aus Falgard entstand das Projekt falkart, unser heutiger Kunstförderverein falkart e.V..


Otto Müller-Eibenstock

(*1898-1986†)


Max Eismann

(*1900-1945†)


Gottfried Schüler

(*1923–1999†)


Walter Helbig

(*1878–1968†)



Bruno Paul

(*1903-1992†)


Manfred Kretzschmann

(*1934-2011)


Paul Singer

(*1896-1971)


Gustav Stumpf

(*1888-1957)

Walter Dietrich

(*1932-1994†)


Siegfried Henze

(*1933-2020)

 


Manfred Luderer

(*1941-1995)


Lothar Weller

(*1929 - 2001†)

Johannes Wagner

(*1914 - 1980†)


Clemens Mecke

(*1892-1974)


Erich Thiel

(*1901-1959)


Walter Thomas

(*1906-1977†)


Theodor Traeger

(*1878-1957)

 

 


Lous Bley

(*1881-1971)







Künstlerinnen und Künstler die in Falkenstein/Vogtl. geboren, wohnen oder arbeiten

 

Ingo Glaetsch


Lothar Stauch


Regina Blechschmidt


Wolf Schmidt-Falkenstein



Thomas Kerschon


Christoph Reinsch


Matthias Zängerlein


Silvio Schlosser


Helga Jäckel





Ehrenmitglieder des Kunstförderverein falkart e.V.


Ulrich Eisenfeld

*1939

Horst Eczko

*1937-2021

Siegfried Henze

*1933-2020