Gabriel Mirel Iancu

 
geboren am 24. April 1970 als zweites Kind einer Arbeiterfamilie
in Bocsa/ Rumänien
1976-1988 Allgemeinbildende Ober­schule, Gymnasium, Abitur
1989-1990 Einberufung in die Armee
1991-1992 arbeitete als Technischer Zeichner
in einer Metallfabrik seines Heimatortes
1993-1999 Kunststudium an der Fakultät „Titu Maioresen" in Bukarest
1999- 2000 Kunstlehrer an drei Schulen für 5.-8. Klasse in Bocsa
2000-2012 angestellt im Freizeitpark Plohn
seit 2013 freiberuflicher Kunstmaler
seit 2017 Mitglied im Kunstförderverein falkart e.V.
Das Interesse an der Malerei bestand schon seit seinen jungen Jahren. Im Laufe des 12. Schuljahres
am Gymnasium nahm Gabriel Mirel lancu zusätzlich Malunterricht bei Prof. Gallisch in Resita.
Es entstanden Arbeiten in Öl, Acryl, Tempera und Mischtechniken. Er hatte Ausstellungsbeteiligungen
in Bukarest und Bocsa. Er bearbeitete die Freskenmalerei in einer Kirche bei Resita und erschuf
viele Wandmalereien an Privathäusern.
Seine Bilder sind in Privatbesitz in Rumänien, Jugoslawien und Deutschland.