Häufig gestellte Fragen

Fragen zum Projekt

Was verbirgt sich hinter dem Projekt?

Im September 2013 wurde mit Mitteln der SAB (Förderprogramm Demografie) das Projekt falkart begonnen.

In unserer Region wurden durch eine blühende Textilindustrie auch Künstlern Arbeitsplätze geschaffen. Leidert sind viele Künstler und Künstlerinnen und deren Arbeiten in Vergessenheit geraten. Die einst blühende Industrie hat Brachen hinterlassen, einige von ihnen hat sich die Natur zurück erobert.

Werknachlässe Falkensteiner Künstler an die Stadt Falkenstein, die über Jahrzehnte ebenfalls brach lagen, waren Anlass für das Projekt falkart inzwischen Kunstförderverein falkart e.V..

Gemeinsam mit Jugendliche des Freizeitzentrums Falkenstein, dem Museumsverein und einer Gruppe engagierter Bürger und Freunde der Kunst sowie KünstlerInnen wurden die Kunstwerke vor weiterem Verfall bewahrt. Zahlreiche Kunstprojekte und Aktionen wurden seitdem in Schulen, Künstlerateliers und im Freizeitzentrum durchgeführt.
Vitas der Künstler wurden erstellt und Zeitzeugen befragt. In regelmäßigen Ausstellungen in einer eigens dafür geschaffenen Galerie im Falkensteiner Schloss (Sparkasse) wurden und werden die Bildnachlässe aber auch aktuelle regionale Kunst ausgestellt.

So entstanden in einer ersten Phase Regale für die Lagerung der Künstlernachlässe, Aufsteller für Ausstellungen und diese Webseite, auf der der größte Teil des Nachlasses Falkensteiner Künstler aber auch lebender Künstlerinnen gezeigt werden. Jedes Bild wurde fotografiert und neu archiviert.

Zuletzt aktualisiert am 21.07.2018 von Wolfgang Blechschmidt.

Wie kann ich das Projekt unterstützen?

Ziel der zweiten Phase ist es, mit Hilfe der Homepage und der Artothek die Bilder in die Öffentlichkeit zu bringen. Bilder können von Privatpersonen, Einrichtungen, Betriebe, Vereine und Unternehmen ausgeliehen werden.

So soll ein Pool entstehen, der sowohl an die Künstler und deren Schaffen erinnert, aber auch eine Vision umgesetzt werden - ein Netzwerk zu schaffen, verbunden mit der Geschichte der Region, Erfahrungen der Wirtschaft und die aktive Teilnahme besonders junger Menschen am kulturellen Erbe und Leben teilzunehmen.

Alle sind eingeladen, aktiv an der Verwirklichung unserer Vision mitzuwirken. Durch rege Ausleihe der Bilder in unserer Artothek durch Spenden, durch Bild-Patenschaften oder auch durch kostenlose Teilnahme mit eigenen Kunstwerken hier auf unserer Homepage www.falkart.de. Machen Sie mit !

Zuletzt aktualisiert am 21.07.2018 von Wolfgang Blechschmidt.

Kann ich eigene Werke veröffentlichen?

Kontaktieren sie uns gerne zu Veröffentlichungen von eigenen Werken, Ideen und Anregungen.

Wir benötigen Bilder Ihrer Kunstwerke und Ihre Vita mit Bild. Ihr Ansprechpartner:                                               Atelier Blechschmidt Tel: 03745-73756 oder dieblechschmidts@web.de
Diese Webseite ist eine Plattform für Alle die sich künstlerisch betätigen und deren Schaffen in Bezug zur Stadt Falkenstein und der Region Vogtland steht.

Zuletzt aktualisiert am 21.07.2018 von Wolfgang Blechschmidt.

Wie kann ich die Patenschaft für ein Bild übernehmen?

Die Bildnachlässe sind noch Eigentum der Stadt Falkenstein. In naher Zukunft wird der Kunstförderverein falkart e.V. die Bildnachlässe übernehmen.

Jeder, ob Privatpersonen, Einrichtungen, Betriebe oder Vereine können sich an den Bildpatenschaften beteiligen. Bitte kontaktieren Sie uns mit ihren Fragen unter angegebenen Kontakdaten.

Sie können sich jeder Zeit Bilder aus unserer Artothek für 1 Jahr ausleihen. Über die Formalitäten und Gebühren (Spende) informieren wir Sie gern.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Zuletzt aktualisiert am 21.07.2018 von Wolfgang Blechschmidt.