Kunststammtisch mit Siegfried Henze

von Wolfgang Blechschmidt (Kommentare: 0)

Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch

nach einem Artikel in der Freien Presse vom 22.09.2018 von Susanne Kiwitter

Geboren 1933 in Falkenstein, ist Siegfried Henze seit seiner Jugend Pazifist. Die Menschen seien nicht schlauer geworden seitdem, sagt der Künstler. Er will nicht aufhören, sich einzumischen - und malt die Gewalt.

Große Kunst sei das nicht, sagt Siegfried Henze, Blick auf die Bilder an der Wand: Öl auf Hartfaser. Es sind seine eigenen Werke, die seit Donnerstag in der Falkensteiner Galerie Aal am Stil hängen, entstanden in den vergangenen Monaten. Leicht gebeugt steht er davor. Siegfried Henze ist 85, und noch immer umtriebig, rastlos - und kritisch. Seine jüngsten Bilder hat er dem Thema Gewalt gewidmet. Sie sollen keine Kunstwerke sein, sondern Denkanstöße, sagt er und zitiert Bertolt Brecht: "Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch."

Statt einer Vernissage zur Eröffnung der Ausstellung ist ihm der zweite Kunststammtisch gewidmet, den der Verein falkart organisiert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben